Eine-Welt-Gruppen und Aktionen

In St. Joseph gibt es mehrere Gruppen und Initiativen mit Kontakten nach Afrika und Südamerika.

 

Bolivien

In Kooperation mit Hannover 96 vertreibt St. Joseph seine Fußballpuppen, Fingerpuppen im 96-Dress. Hergestellt werden die Fingerpuppen von einem Frauenprojekt in Bolivien, das vom Verkaufserlös 2,50 € erhält; mit 1,50 € wird der Verein Kinderherz Hannover e. V. gefördert, der sich für herzkranke Kinder engagiert.

Brasilien

Die Kolpingsfamilie Hannover-Nord St. Joseph unterstützt mit Sammelaktionen und der Betreuung von Jugendlichen die Partnerschaft zwischen den Kolpingwerken Cereá, Pernambuco sowie Alagoas in Brasilien und dem Kolpingwerk der Diözese Hildesheim. Jährlich finden abwechselnd in Brasilien und in Deutschland Workcamps von Jugendlichen statt, bei denen nicht nur die Begegnung wichtig ist, sondern auch die Arbeit an gemeinsamen Projekten.

Die Kolpingsfamilie St. Joseph unterstützt u. a. den Bau von Brunnen und Zisternen, denn die Wasserversorgung in den genannten Bundesstaaten muss vorrangig gewährleistet werden.

Zweimal jährlich schickt die Kolpingsfamilie Altkleider - in Ballen verpackt - nach Brasilien; dort werden sie zu einem angemessenen Betrag an Mitglieder von Kolpingsfamilien versteigert, um dann von den Erwerbern entweder weiterverkauft oder den Landesgebräuchen entsprechend umgearbeitet zu werden. So wird durch Hilfe zur Selbsthilfe mancher "arme" Haushalt unterstützt.