72-Stunden-Aktion: Tag 1, Tag 2, Tag 3

1. Tag: Übergabe des Auftrages - und wir fangen an zu planen (23. Mai 2019)

2. Tag: Die Arbeit geht los, Besuch kommt und Buchsbäume kommen an den richtigen Platz (24. Mai 2019)

3. Tag Die Arbeiten im Pfarrgarten werden abgeschlossen - aber im Kindergarten ist noch viel zu tun (25. Mai 2019)

4. Tag: Vorstellung der Aktion im Gottesdienst, letzte Grabungsarbeiten - und endlich ist es geschafft! (26. Mai 2019)

 

Tag 1: Am 23. Mai 2019 ging es pünktlich um 17:07 Uhr los: Im Jugendpastoralen Zentrum TABOR konnten die Jugendlichen den Umschlag mit dem Arbeitsauftrag in empfang nehmen. Außer den Jugendlichen aus St. Joseph waren noch weiter Jugendliche von den Aktionsgruppen aus der Stadt und der Region Hannover dabei und wurden mit einem Segen von Propst Martin Tenge zu ihren Projekten ausgesendet.

In St. Joseph stand zunächst die Planung der Arbeiten an. Konkret geht es um Arbeiten im Pfarrgarten hinter dem Josephinum (hier sollen Beete hergerichtet und mit bienenfreundlichen Gewächsen bepflanzt werden) sowie im Außenbereich unseres Kindergartens, wo Buchsbäume eingepflanzt und eine Fläche für neue Spielgeräte vorbereitet werden sollen.

Tag 2: An diesem Tag starteten die Arbeiten: im Pfarrgarten hinter der Kirche wurden verschiedene Beete umgegraben, Erdreich wurde gesiebt und Wege gereinigt. Zwischendurch konnte die Gruppe verschiedene Besucher begrüßen: Neben dem BDKJ-Diözesanvorstand und Pfarrer Plochg wurde die Gruppe auch noch für die Zeitung interviewt.

Nach einer Pizza-Pause ging es dann los im Außenbereich des Kindergartens: Hier mussten Pflanzlichen für einige große Buchsbaum-Büsche vorbereitet werden - und die Büsche mussten an ihrem alten Standort auch noch ausgegraben und nach St. Joseph gebracht werden. Die Arbeiten gingen aber gut voran, so dass die angestrebten Tagesziele bequem eingehalten wurde.

Tag 3: Nach einem kurzen Morgenimpuls und einer kleinen Einsatzbesprechung wurde einen Aufteilung schnell klar: Die Mädchen arbeiteten weiter im Pfarrgarten und pflanzten einige Johanannisbeer- und Brombeerbüsche sowie etliche bienenfreundliche Blumen und Stauden. Diese Aufgaben konnte bereits abgeschlossen werden!

Anders lief es bei den Jungs, die auf dem Außengelände des Kindergartens aktiv waren: Die Fläche für die Spielgeräte entpuppte sich als harter Gegner. Auch nach tatkräftiger Hilde der Mädchen wurde beschlossen, dass die Arbeiten doch noch am Sonntag fortgesetzt werden müssen. Aber das Meiste ist geschafft.

Nebenbei hatten wir wieder Besuch: Diesmal konnten wir Gäste vom BDKJ in de Region Hannover e.V. begrüßen und unsere Arbeitserfolge vorzeigen. Außerdem konnten wir unsere Aktivitäten zur Präsentation der Aktion in der Gemeinde vorbereiten.

Tag 4: Am letzten Aktionstag konnten wir unser Projekt „Kindergartengarten“ im Gemeindegottesdienst präsentieren. Charlotte und Lucia berichteten von der Aktion, später standen alle an der Präsentationswand und beantworteten Fragen.

Danach ging es weiter: letzte Grabungsarbeiten auf dem Kindergarten-Außengelände waren nötig, um den Bereich rund um die zukünftigen Spielgeräte richtig vorzubereiten. Bis zur Mittagspause waren wir auf einem guten Weg. Dennoch ließen sich die Jugendlichen durch eine kleine Essenspause und einen Besuch des hannoverschen BDKJ mit Übergabe der Dank-Urkunde gerne unterbrechen. Und dann wurde irgendwann doch die letzte Schubkarre abgefahren - Geschafft! Pünktlich zur Ankunft der Biker, die zum MoToGo im Konvoi nach St. Joseph gekommen waren, konnten die arbeiten abgeschlossen werden. Um 17:07 Uhr konnte das Projekt damit offiziell abgeschlossen werden.

Vielen Dank an alle Teilnehmenden in unserer Aktionsgruppe, an die Leiter und Koordinatoren und auch an alle Unterstützer!

 

Übringens berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung mit einem Video über die Aktion:
https://www.haz.de/Mehr/Videos/default/6040724029001-Rund-170-Jugendliche-aus-Hannover-beteiligen-sich-an-der-Sozialaktion-72-Stunden-

Mehr Infos zur bundesweiten 72-Stunden-Aktion unter https://www.72stunden.de

Infos auch auf Instagram: https://www.instagram.com/72stunden.stjoseph/