Orgel

Orgelbauer: Gebr. Stockmann, Werl (Westf.)
Baujahr: 1969
Anzahl der Manuale: 2
Typ des Pedals: parallel
Tastenumfang der Manuale: 56
Tastenumfang des Pedals: 30
Tonumfang der Manualwerke: C - g3
Tonumfang des Pedalwerkes: C - f1
Tiefe Oktave der Manuale: Chromatisch vollständig
Tiefe Oktave des Pedals: Chromatisch vollständig
Anzahl der Register: 26

Disposition
1. Manual - Hauptwerk:2. Manual - Schwellwerk:

Pedalwerk:

Quintade 16'Metallgedackt 8'Prinzipal 16'
Prinzipal 8'Prinzipal 4'Subbass 16'
Rohrflöte 8'Blockflöte 4'Offenbass 8'
Octave 4'Waldflöte 2'Pommer 4'
Gemshorn 4'Sifflöte 1 1/3'Nachthorn 2'
Nasat 2 2/3'Sesquialtera 2f. 1/2'Mixtur 5f. 2 2/3'
Octave 2'Scharff 4-6f. 1/2'Posaune 16'
Mixtur 6f. 1 1/3'Dulzian 16'Schalmey 4'
Trompete 8'Krummhorn 8'

Anzahl der Pfeifen: 1.872
Spielhilfen: Koppeln: Manualkoppel, Pedalkoppel, 6 freie Kombinationen, 1 freie Pedalkombination, Tutti, Einzelabsteller für Zungen, Mixturen und 16'
Ladentypen: Schleifladen
Spieltraktur: mechanisch
Registertraktur: elektrisch
Temperierung: 440 Hz
Letzte Renovierung: 2014/2015
Wartung: jährlich
Organisten (nebenamtlich - Bild s. unten):
Nils Küster, Dr. Martin Loeser Werner Nienhaus, Michael Troczynski, Dr. Michael Flohr
Einsatz der Orgel: Gottesdienst, Konzerte

Orgelpräsentation St. Joseph

Im Rahmen der Produktion des Schulbuchs Soundcheck hat Matthias Brodowy die Orgel unserer St. Joseph‐Kirche vorgestellt und die wesentlichen Funktionen erläutert. Das kurzweilige Video des erfahrenen Entertainers können Sie hier ‐ mit freundlicher Genehmigung des Schroedel‐Verlages ‐ aufrufen.